COC Finale in Seefeld

Posted · Kommentar hinzufügen

Letztes Wochenende fanden in Seefeld (AUT) die letzten Wettkämpfe der diesjährigen COC Saison statt. Das Finale wurde in Form einer Minitour ausgetragen, wie man sie aus dem Weltcup kennt. Dabei werden drei Wettkämpfe in drei Tagen gelaufen. Am Ende der Tour wird die Gesamtzeit zusammengezählt und so der Toursieger ermittelt. Die Wettkämpfe fanden auf den gleichen Strecken statt, wie auch die WM 2019 stattfinden wird. 

Die Minitour in Seefeld wurde am Freitag mit einem Prolog über 2.5km für die Damen und 3.3km für die Herren eröffnet. Am Samstag wurde die Tour mit klassisch Einzelstartrennen fortgesetzt und am Sonntag einem Verfolgungsrennen in der freien Technik abgeschlossen. 

Am Start von der Trainingszelle Davos Klosters Nordisch waren Désirée Steiner, Selina Schnider, Alina Meier, Marino Capelli, Cédric Steiner und Jason Rüesch. 

Die Resultate:

Prolog skating Freitag

Damen U20:
23. Désirée Steiner
30. Selina Schnider

Damen:
42. Alina Meier

Herren:
12. Jason Rüesch
26. Marino Capelli
60. Cédric Steiner

Einzelstart klassisch Samstag

Damen U20:
5. Désirée Steiner
24. Selina Schnider

Herren:
3. Jason Rüesch
36. Marino Capelli
51. Cédric Steiner

Verfolgung skating Sonntag:

Damen U20:
9. Désirée Steiner

Herren:
3. Jason Rüesch
26. Marino Capelli
47. Cédric Steiner

Die nächsten Rennen stehen am kommenden Wochenende mit dem 2. Teil der Schweizermeisterschaft im Val Müstair auf dem Programm. Dort werden die Schweizermeister im Sprint, im Massenstart und im Teamsprint erkoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.