Trainingszelle Davos Klosters Nordisch

powered by

EWD

Trainingslager in Cervia

Posted · Add Comment

Céline Meisser erzählt über ihre Erlebnisse während des Trainingslagers in Cervia vom 2. bis 8. Juni:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Unser erstes Trainingslager dieser Saison führte uns nach Cervia, Italien. Mit dabei waren 13 Athleten und Athletinnen der Trainingszelle Davos Klosters Nordisch im Alter zwischen 16 und 21 Jahren. Unser Trainer Guy Nunige organisierte zusammen mit den beiden Begleitpersonen Claudio Viglino und André Fehr eine Woche mit dem Schwerpunkt Rennvelo fahren. Zwischendurch standen auch Lauf- und Functional Trainingseinheiten auf dem Programm. Einquartiert waren wir im Hotel President, welches nur durch einen Pinienwald 50 m vom Meer entfernt lag. Die Gastfreundschaft der Familie Calderoni und das italienische Essen waren ausgezeichnet. Grazie mille!!!

Das Wetter war sommerlich warm und sonnig. Nur bei der letzten Ausfahrt versagte die Sonne und es regnete in Strömen.

Jede Tour führte uns als erstes etwa 30 Minuten flach bis nach Savignano. Dort begann die hügelige abwechslungsreiche Landschaft. Es ging immer wieder rauf und runter. Wir absolvierten Touren zwischen 66 km und 125 km (die Jungs noch etwas weiter). Zwischen Hotel und Meer befand sich ein 3,3 km langer Pinienwald. Darin absolvierten wir unsere Lauf- und Functional Trainingseinheiten.

An unserem Erholungstag besuchten wir den Vergnügungspark Mirabilandia in Ravenna. Wir freuten uns riesig. Mit Gruppenzwang schafften es alle auf die Bahnen. Unsere Erholungszeit, zwischen den zum Teil strengen Trainingseinheiten, verbrachten wir oft am nahen Strand. Einmal durften wir in ein grosses Shoppingcenter. Da wir alle noch in der Lehre oder in der Schule sind, bekamen wir auch Zeitfenster zum Lernen.

Für uns war dies ein geniales Trainingslager und es schweisste uns als Team näher zusammen. Ein grosses Dankeschön an Guy, Claudio und André für die super Betreuung während dieser Woche. Wir alle hoffen auf eine Wiederholung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.